Prozessorientierte, systemische Beratung:
Massgeschneiderte Lösungen - aus der Praxis und für die Praxis!

 

Betrachtet man ein Gemälde aus einer einzigen Perspektive, sieht man weder all die kleinen Details noch das große Ganze. Daher empfiehlt es sich, einmal etwas näher heranzutreten oder ein paar Schritte nach hinten zu machen, um neue Einblicke zu erhalten.

Systemische Organisationsberatung ist ein Konzept, das davon ausgeht, dass sich komplexe Probleme schwerer lösen lassen, wenn man die Aufmerksamkeit nur auf ein Element des Gesamtsystems richtet. Nach der Theorie der systemischen Organisationsberatung benötigen Systeme lediglich Unterstützung bei der Lösung ihrer Probleme. Die Lösung selbst muss von innen kommen, denn die „Experten des Problems“ sind die Mitarbeiter, die dieses haben.

Die Funktion der systemischen Beratung ist es, einen Unterschied zum Üblichen zu machen. Eine klare Differenzierung zu betreiben, z.B. zum Ort, der Arbeitsform, der Kommunikation oder zu der Art, wie man zu Entscheidungen kommt. Ziel ist es, verdeckte Ressourcen zu mobilisieren, wenig hilfreiche Muster zu unterbrechen, Wechselwirkungen zu bearbeiten und dadurch Veränderungsimpulse in Gang zu setzen.