Change Management

Zeiten des Umbruchs sind Zeiten der Unsicherheit. Um diese Unsicherheit abzubauen, greifen wir gerne zu Bewährtem und wundern uns dann, dass nichts Neues heraus kommt. Wir finden ausreichend Schuldige, die sich den Veränderungen in den Weg stellen, und doch ist es oft die eigene Angst vor dem Wandel, die hemmt und kleinmütig macht.

Change Management ist zu einer der wichtigsten Führungsaufgaben geworden und es drängt sich die Frage auf, wie gut sich die Führungskräfte der unterschiedlichen Ebenen selbst in den Wertschöpfungsprozessen des Unternehmens zurechtfinden. Um langfristig konkurrenzfähig zu sein, sollten Organisationen von innen her in der Lage sein, sich den rapide ändernden Anforderungen des Marktes anzupassen. Chancen und Gefahren müssen früh genug erkannt und entsprechende Maßnahmen in die Wege geleitet werden. Eine Organisation, die stabil und konkurrenzfähig auf dem Markt bestehen will, muss offen für stetigen Wandel sein. Stabilität und Wandel gehen ständig ineinander über.